Eine Allergie ist eine Überrektion des Immunsystems auf eine harmlose Substanz. Der Körper reagiert mit Entzündungszeichen und der Bildung von Antikörpern (Antigen-Antikörper-Reaktion).

Bei einer Allergie reagiert also das Immunsystem in einem Übermaß gegen Umweltreize, die eigentlich für den Körper ungefährlich sind. Den allergieauslösenden Stoff nennt man Allergen.

allergie

Die Allergiesymptome können bei jedem Menschen unterschiedlich ausfallen und auch die betroffene Körperregion variiert. Häufig sind Nase, Augen, Bronchien, Lunge, Haut oder Magen-Darm-Trakt betroffen. Anzeichen wie tränende Augen, häufiges Niesen oder eine verstopfte Nase treten unmittelbar nach dem Kontakt mit den allergieauslösenden Substanzen (Gräser- und Baumpollen, Tierhaare etc.) auf.

Da die Beschwerden häufig den Symptomen anderer Krankheiten ähneln z.B. einer Erkältung, ist es wichtig, diese Anzeichen ernst nehmen und frühestmöglich einen Arzt aufzusuchen. Nur er kann abklären, ob eine Allergie hinter den Symptomen steckt, was diese auslöst und welche Therapie in Frage kommt wie beispielsweise eine spezifischen Immuntherapie (SIT).

 

DEPIGOID

Injektionspräparat zur spezifischen Immuntherapie (SIT), das zur Behandlung allergischer Erkrankungen vom Sofort-Typ (IgE-vermittelt) angewendet wird.

Injektionslösung

Rezept- und apothekenpflichtiges Arzneimittel

Weiterlesen
Wir nutzen Cookies um unsere Website nutzerfreundlich, sicher und effektiv zu gestalten. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr erfahren...